spielbericht

Spielbericht 20. August 2016

 
Hockey Thurgau – Kassel Huskies

3:4

(0:0, 1:2, 2:2)

 
Huskies gewinnen Bodensee-Cup mit 4:3-Erfolg über Hockey Thurgau

Nach dem überraschend hohen 5:1-Sieg über die SC Rapperswil-Jona Lakers bekamen die Kassel Huskies am heutigen Sonntag Abend die Möglichkeit, ihren Vitrinenschrank zu erweitern. Im Finale um den Bodensee-Cup ging es gegen den Schweizer NLB-Club Hockey Thurgau, der sich mit einem 6:4-Erfolg über die Ravensburg Towerstars für das Endspiel qualifizierte. Huskies-Chefcoach Rico Rossi nahm keine personellen Änderungen vor.

In einem von zahlreichen Strafzeiten geprägten ersten Drittel begannen die Huskies zunächst stärker. Feodor Boiarchinov hatte zwei Mal die Führung auf der Kelle, scheiterte jedoch aus der Distanz und im Gewühl an Thurgaus Schlussmann Kevin Huber. In der Folge wanderten zwei Mal Lambacher sowie Merl und Marco Müller auf die Strafbank, so dass die Schweizer ihrerseits auf den ersten Treffer des Spiels drängten. Jedoch verteidigte Kassel die personelle Unterlegenheit gut und hatte in Markus Keller erneut einen starken Rückhalt.

Zu Beginn des Mittelabschnitts gingen die Huskies per Doppelschlag in Front. In der 23. Minute blieb der Puck vor Jack Downing liegen, der per Rebound das 1:0 markierte. Und nur 16 Sekunden später war es Braden Pimm, der die Hartgummischeibe aus dem linken Bullykreis humorlos unter die Latte hämmerte. 2:0 für Kassel, die sich in der Folge aber wieder in Unterzahl wiederfanden. In der 30. Minute musste Markus Keller nach erneut starken Paraden den Puck aber erstmals aus den Maschen holen. Wollgast verkürzte für seine Mannen auf 2:1. Mit diesem Ergebnis ging es in den Schlussabschnitt.

Dort hielt der knappe Vorsprung nicht lang. Nach einem Fehlpass im Spielaufbau konterten die Schweizer schnell und trafen durch Parati zum 2:2-Ausgleich. Jedoch hatten die Schlittenhunde wieder die passende Antwort parat, wieder per Doppelschlag. Zunächst fälschte Michael Christ in Überzahl einen Saeftel-Schlenzer zum 3:2 ab, knapp zwei Minuten später war es Philipp Schlager, der nach toller Klinge-Vorlage auf 4:2 stellte.

In den letzten zehn Spielminuten wurde es noch einmal hektisch. Erneut verhängte Hauptschiedsrichter Mandioni zahlreiche Strafzeiten. Die Huskies sahen sich dabei meist in Unterzahl und mussten in der 50. Minute den 4:3-Anschlusstreffer durch den Letten Andersons hinnehmen. Mit viel Kampf verteidigten sie diese knappe Führung aber bis zum Schluss und fuhren nicht nur den zweiten Sieg im zweiten Vorbereitungsspiel ein, sondern nahmen auch den Siegerpokal des Bodensee-Cups mit nach Hause.

Bereits am kommenden Wochenende geht es für die Kassel Huskies wieder auf Reisen, wenn sie im französischen Amiens an einem internationalen Turnier teilnehmen.

Steffen König
Huskies-Medienteam

Ergebnis Minute Torschütze Assists Assists INFO
Drittel2
0 : 1 22:10 Jack Downing Phil Hungerecker
0 : 2 22:26 Braden Pimm Toni Ritter
Drittel3
2 : 3 45:40 Michael Christ Dorian Saeftel Mathias Müller PP1
2 : 4 47:36 Philipp Schlager Manuel Klinge

PP – Power Play , SH – Short Handed , EN – Empty Net, PS – Penalty Shoot

keine Info

Spieler

keine Info
Kassel Huskies
Pos Spieler P G A PIM
V A.Heinrich 0 0 0 0
V F.Kraus 0 0 0 0
V C.Mapes 0 0 0 0
V M.Müller 0 0 0 0
V M.Müller 1 0 1 0
V D.Saeftel 1 0 1 0
S F.Boiarchinov 0 0 0 0
S M.Christ 1 1 0 0
S J.Downing 1 1 0 0
S A.Gerartz 0 0 0 0
S P.Hungerecker 1 0 1 0
S M.Klinge 1 0 1 0
S A.Lambacher 0 0 0 0
S T.Merl 0 0 0 0
S B.Pimm 1 1 0 0
S T.Ritter 1 0 1 0
S P.Schlager 1 1 0 0
S S.Seeger 0 0 0 0

Beitrag teilen: