spielbericht

Dezimierte Huskies siegen 3:1 in Dresden

Dresdner Eislöwen – EC Kassel Huskies

1:3

(1:1, 0:1, 0:1)

Dezimierte Huskies siegen 3:1 in Dresden

Mit dezimiertem Personal traten die Kassel Huskies am heutigen Abend zum sechsten DEL2-Spieltag an. Kevin Maginot und Carter Proft wurden weiterhin in Mannheim gebraucht, Manuel Klinge und Drew Mac Kenzie fehlten angeschlagen. Toni Ritter rückte somit zurück in die Sturmreihe mit Braden Pimm und Jack Downing, Austin Wycisk stürmte Thomas Merl und Philipp Schlager in Reihe zwei. Der Start ins Spiel gelang den Huskies glänzend. In der dritten Spielminute zog Austin Wycisk von der rechten Seite vors Tor und traf per Rückhand zum 0:1. Nach neun Minuten hatte Toni Ritter aus zentraler Position sogar den zweiten Treffer auf der Kelle, sein Schuss wurde jedoch im letzten Moment geblockt. So schlugen die Gastgeber wenig später zurück. In Überzahl traf Ex-Husky Petr Macholda per Schlagschuss zum 1:1 nach knapp zehn Minuten. In den zweiten zehn Minuten erarbeiteten sich die Huskies zwar leichte optische Vorteile, Tore fielen bis zur ersten Sirene jedoch keine mehr, auch weil Thomas Merls Rückhandschuss in der 16. Minute knapp vorbei ging. Die Anfangsphase des Mittelabschnitts gehörte den Gastgebern. Nach nur 20 Sekunden setzte Marius Garten einen Schlenzer knapp vorbei und nach 24 Minuten hatten die Huskies Glück, dass die Eislöwen aus dem Gewühl die Scheibe nicht über die Torlinie brachten. Vier Minuten später entschied sich der freistehende Alexander Höller anstatt für den Torschuss für einen Querpass, der aber auf einem Schläger der Nordhessen landete.

Daher ließen sich die Huskies wenig später nicht lang bitten. Auf Vorlage von Toni Ritter traf Jack Downing per Schlagschuss zum 1:2. Die Gastgeber aus der sächsischen Landeshauptstadt zeigten sich nun beeindruckt. In der Abwehr ließ Kassel nun kaum noch Torchancen zu und hätte sogar durch Downing (32.) und Merl (34.) erhöhen können.

Im letzten Drittel ließen defensiv extrem starke Huskies bis zur 53. Minute nichts anbrennen. Dann verpasste Dresdens Verteidiger Mirko Sacher mit einer Einzelleistung den Ausgleich und läutete

damit die Schlussoffensive seiner Mannen ein. Disziplinierter Schlittenhunde verteidigten die knappe Führung aber mit Mann, Maus und Markus Keller, der in der 59. Minute mit einer sensationellen Parade eine hundertprozentige Chance von Brendan Cook entschärfte. Zu diesem Zeitpunkt hatte Eislöwen-Coach Bill Stewart bereits seinen Torhüter Kevin Nastiuk zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen.

Zwar drückten die Eislöwen danach mit sechs Feldspielern auf den Ausgleich, Thomas Merl antwortete jedoch in der Schlussminute angemessen: 39 Sekunden vor Schluss traf der Stürmer mit der Rückennummer 23 aus der neutralen Zone ins leere Tor zum 3:1-Siegtreffer. Mit einer defensiv überragenden Vorstellung sicherten sich dezimierte Huskies weitere drei Punkte und außerdem den dritten Sieg in Folge. Am kommenden Freitag, den 7. Oktober gastieren die Bayreuth Tigers ab 19:30 Uhr in der Kasseler Eissporthalle.

Steffen König
Huskies-Medienteam

Ergebnis Minute Torschütze Assists Assists INFO
Drittel1
0:1 2:11 Austin Wycisk Thomas Merl Philipp Schlage ES
1:1 9:52 Petr Macholda Teemu Rinkinen PP1
Drittel2
1:2 9:18 Jack Downing  Braden Pimm  Toni Ritter  ES
Drittel3
1:3 19:21 Thomas Merl Braden Pimm Austin Wycisk  ES, EN

PP – Power Play , SH – Short Handed , EN – Empty Net, PS – Penalty Shoot

Minute Spieler Art der Strafe
Drittel1
9:09 Corey Mapes Spielverzögerung 2 min

DRESDNER EISLÖWEN

Nr Name MIN Schüsse SV
52 Kevin Nastiuk 59:05 29 27
67 Hannibal Weitzmann

EC KASSEL HUSKIES

Nr Name MIN Schüsse SV
35 Markus Keller 60:00 40 39
49 Felix Michel

Spieler

DRESDNER EISLÖWEN

Nr P Spieler T A P +/- F+ F- Str
11 F Steven Rupprich 0 0 0 0 2 3 0
12 D Mirko Sacher 0 0 0 -1 0 0 0
13 F Lucas Dumont 0 0 0 -2 0 0 0
16 F Marius Garten 0 0 0 0 1 0 0
17 F Martin Davidek 0 0 0 -3 2 4 0
18 F Brendan Cook 0 0 0 -1 0 0 0
20 D Patrick Baum 0 0 0 0 0 0 0
21 F Alexander Höller 0 0 0 -2 7 10 0
22 D Tomas Schmidt 0 0 0 -1 0 0 0
25 D Petr Macholda 1 0 1 -2 0 0 0
26 F Dominik Grafenthin 0 0 0 0 0 0 0
27 F Eric Valentin 0 0 0 0 0 0 0
29 F Marcel Rodman 0 0 0 -1 11 21 0
36 D René Kramer 0 0 0 -1 0 0 0
47 F Ludwig Wild 0 0 0 0 0 0 0
5 D Sebastian Zauner 0 0 0 -1 0 0 0
52 G Kevin Nastiuk 0 0 0 0 0 0 0
63 D Maximilian Faber 0 0 0 0 0 0 0
67 G Hannibal Weitzmann 0 0 0 0 0 0 0
77 F Teemu Rinkinen 0 1 1 0 1 1 0
9 F Arturs Kruminsch 0 0 0 -1 11 8 0

EC KASSEL HUSKIES

Nr P Spieler T A P +/- F+ F- Str
13 F Michael Christ 0 0 0 0 1 1 0
17 F Toni Ritter 0 1 1 1 0 0 0
21 F Jack Downing 1 0 1 1 0 0 0
22 D Marco Müller 0 0 0 2 1 0 0
23 F Thomas Merl 1 1 2 2 15 13 0
24 F Austin Wycisk 1 1 2 2 4 3 0
28 D Corey Mapes 0 0 0 0 0 0 2
29 D Esa Lehikoinen 0 0 0 1 0 0 0
35 G Markus Keller 0 0 0 0 0 0 0
4 D Dorian Saeftel 0 0 0 0 0 0 0
49 G Felix Michel 0 0 0 0 0 0 0
50 D Mathias Müller 0 0 0 0 0 0 0
62 F Philipp Schlager 0 1 1 1 0 0 0
64 F Braden Pimm 0 2 2 2 13 12 0
78 D Alexander Heinrich 0 0 0 3 0 0 0
8 F Feodor Boiarchinov 0 0 0 0 0 0 0
88 F André Gerartz 0 0 0 0 0 0 0
94 F Phil Hungerecker 0 0 0 0 13 6 0

TORHÜTER

Nr Name MIN Schüsse SV
52 Kevin Nastiuk 59:05 29 27
67 Hannibal Weitzmann
Nr Name MIN Schüsse SV
35 Markus Keller 60:00 40 39
49 Felix Michel

WEITERE INFORMATIONEN

Arena: EnergieVerbund Arena

1. Schiedsrichter:Melia, Elvis

1. Linienschiedsrichter:Cepik, Maksim

2. Linienschiedsrichter:Knauss, Daniel-Roger

Punktrichter: Dr. Hänsel, Jörg

Beitrag teilen: