husky

Huskies wollen Oktober vergolden

Mit einem weiteren Sechs-Punkte-Wochenende haben die Kassel Huskies zuletzt ihren zweiten Platz in der DEL2-Tabelle gefestigt. Damit der bisher so erfolgreiche Monat Oktober noch goldener glänzt als ohnehin schon, sollen nun vor der Deutschland-Cup-Pause zwei weitere Siege her. Am Freitag führt die Reise zunächst nach Crimmitschau, zwei Tage später ist der ESV Kaufbeuren in Kassel zu Gast.

Eispiraten haben zuhause einen Lauf
Die Tabelle, die die Eispiraten Crimmitschau momentan lediglich auf Platz 9 zeigt, täuscht über die Heimstärke der Westsachsen hinweg, denn die letzten vier Partien im Sahnpark gestalteten sie allesamt siegreich. Die Statistik der jungen Vergangenheit spricht allerdings für die Schlittenhunde, denn seit der Rückkehr in die 2. Liga vor zwei Jahren gewannen die Huskies alle vier Auswärtsvergleiche und erzielten dabei stets mindestens vier Tore. Mit dem Kanadier Mark Lee und dem US-Amerikaner Mike Hoeffel führen zwei Kontingentspieler die interne Scorerliste der Crimmitschauer an. Mit Martin Bartek, der in der Saison 2008/09 die Schlittschuhe für die Kassel Huskies schnürte, haben die Verantwortlichen zuletzt außerdem einen großen Namen an Land gezogen. Bartek traf in Crimmitschau auf seinen ehemaligen Landsmann Ivan Ciernik, der inzwischen einen deutschen Pass besitzt. Das Auswärtsspiel der Huskies wird ab 20 Uhr im Livestream bei Sprade TV übertragen.

Gelingt am Sonntag die Revanche gegen Kaufbeuren?
Enttäuscht traten die Kassel Huskies am 23. September dieses Jahres die Heimreise aus Kaufbeuren an. Trotz optischer Überlegenheit gelang kein Treffer gegen den ESVK um Torhüter Stefan Vajs, am Ende stand eine 0:2-Niederlage zu Buche. Klar, dass die Nordhessen nun auf Revanche aus sind und diese Scharte auswetzen wollen. Die Favoritenrolle liegt dabei klar auf Kasseler Seite, denn nach dem überraschenden Heimsieg gegen den Spitzenreiter aus Bietigheim kassierten die Allgäuer zuletzt fünf Niederlagen in Folge. Auch auswärts riss der ESVK bisher noch keine Bäume aus, von den bisherigen sechs Auswärtsspielen gingen fünf verloren.

Huskies feiern Halloween-Fest
Zum Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren findet in der Kasseler Eissporthalle außerdem ein Halloween-Special statt. Hier gilt: Verkleiden lohnt sich! In einer Vorauswahl in der Champions-Bar werden fünf Finalisten gewählt, die in der zweiten Drittelpause ihre Kostüme auf dem Eis präsentieren dürfen. Dabei bestimmen die Zuschauer als Jury, welches Kostüm gewonnen hat. Als Belohnung gibt es für den ersten Platz ein von der Mannschaft signiertes Trikot. Der zweite Platz wird mit einem T-Shirt sowie einem Schal belohnt und auf dem dritten Platz warten zwei Karten für das Spiel gegen die Dresdner Eislöwen am 20. November. Für junge verkleidete Fans wird es zudem kleine süße Überraschungen geben, die Huskies-Maskottchen Herkules vor und während des Spiels verteilt. Die Kassel Huskies werden außerdem an diesem Abend mit in einem speziellen Halloween-Trikot auflaufen, das es in begrenzter Stückzahl auch im Fanshop der Kasseler Eissporthalle zu erwerben geben wird. Auch das Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren wird ab 17 Uhr im Livestream bei Sprade TV übertragen.

Steffen König
Huskies-Medienteam

Beitrag teilen: