husky

Huskies im Spitzenspiel unterlegen

Ohne Austin Wycisk, der als überzähliger Spieler auf der Tribüne Platz nahm, traten die Kassel Huskies am gestrigen Dienstag Abend zum Spitzenspiel bei den Bietigheim Steelers an. Die Schlittenhunde wollten die harsche 0:8-Niederlage im ersten Aufeinandertreffen vergessen machen, am Ende stand jedoch ein deutlicher 6:2-Sieg der Gastgeber zu Buche.

Dabei hielten die Huskies die Partie über weite Strecken offen. Zwar gingen die Steelers durch ihr Urgestein René Schoofs kurz vor der ersten Sirene mit 1:0 in Front und Weller erhöhte in der 28. Minute auf 2:0, Kassel kam jedoch im Mittelabschnitt zurück ins Spiel. Klinge und Christ egalisierten den Rückstand in den Minuten 33 und 35. Zu Beginn des Schlussabschnitts gab es in Überzahl sogar die Möglichkeit auf die erste Führung. Allerdings blieb diese Chance ungenutzt und fortan stellte Bietigheim die Weichen auf Sieg. Matt McKnight sorgte nach knapp 44 Minuten für den erneuten Huskies-Rückstand, Just und Shevyrin erhöhten kurz darauf innerhalb von 26 Sekunden auf 5:2. Die Vorentscheidung, denn von diesem Doppelschlag erholten sich die Huskies nicht mehr. Erneut Matt McKnight traf in der 53. Spielminute zum 6:2-Endstand.

Spielstatistik von del-2.org

Beitrag teilen: