husky

Huskies reisen am Dienstag nach Weißwasser

Im Endspurt um die besten Ausgangspositionen hat der DEL2-Spielplan einen Dienstagsspieltag vorgesehen. Für die Kassel Huskies führt die Reise an die polnische Grenze zu den Lausitzer Füchsen. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass dort quasi ein direktes Duell um Platz 3 ausgetragen wird, denn bei nur sieben Punkten Rückstand auf die Schlittenhunde ist für Weißwasser noch alles drin. Die Schlittenhunde würden mit einem Sieg das Playoff-Heimrecht, zu dem bereits Rang 4 berechtigt, weiter absichern.

Die Füchse spielen unter ihrem finnischen Trainer Hannu Järvenpää eine überraschend starke Saison, von Beginn an sind sie unter den Top 6 der Tabelle platziert. Mut zeigten die Verantwortlichen bereits vor Saisonstart, als sie den beiden 20 Jahre alten Torhütern Maximilian Franzreb und Konstantin Kessler das Vertrauen schenkten. Beide zahlten dies im bisherigen Saisonverlauf auch mit starken Leistungen zurück, vor allem Franzreb glänzte bisher mit einer Fangquote von über 91 %. Auch bei der Verpflichtung der Kontingentspieler wurden Volltreffer gelandet. Jeff Hayes und Jakub Svoboda gehören zu den besten Scorern der Liga, vor allem, wenn die Kategorie „durchschnittliche Punktzahl pro Spiel“ zugrunde gelegt wird. Eine überraschend starke Saison legt auch der 23-jährige Dennis Swinnen hin, der mit aktuell 26 Toren der zweitbeste Torjäger der Liga ist. Vor heimischem Publikum gewannen die Füchse zuletzt drei Mal in Folge, die Schlittenhunde sind somit gewarnt.

Das Spiel aus Weißwasser beginnt um 19:30 Uhr und kann LIVE über www.sprade.tv verfolgt werden.

Beitrag teilen: