PM_Christ_Diekmann

Auch Michael Christ unterschreibt für zwei Jahre

Er gehört zu den Huskies wie der Herkules zu Kassel, nun hat er verlängert: Michael Christ bleibt für zwei weitere Jahre ein Schlittenhund und geht damit im August in seine insgesamt zehnte Saison bei den Nordhessen. Der gebürtige Kasseler absolvierte bereits in der Spielzeit 2007/08 seine erste echte Profisaison bei den Huskies, nachdem der damalige Chefcoach Stéphane Richer ihn von den Jungadler Mannheim zurück in die Heimat holte. Fortan entwickelte sich der Stürmer schnell zu einem echten Publikumsliebling.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Michi ist ein loyaler Spieler, ein wichtiger Bestandteil unserer Mannschaft und fest verwurzelt in Kassel. Ich bin froh über seinen Verbleib.“

Chefcoach Rico Rossi: „Zu Michi ist eigentlich alles gesagt. Er ist Leader und Identifikationsfigur zugleich, auf und neben dem Eis ein wertvoller Spieler. Mit ihm setzen wir den Weg der Kontinuität fort.“

Auch Michi freut sich auf seine Zukunft in Nordhessen: „Natürlich bin ich glücklich, für meine Heimatstadt weitere zwei Jahre auflaufen zu können. Ich habe hier meine Familie, meine Freundin, viele gute Freunde und tolle Fans, die jedes Mal zuschauen und mitfiebern, so macht das Eishockeyspielen natürlich Spaß.“

 

Steffen König
Huskies-Medienteam

Beitrag teilen: