Golfevent_Huskies

Golfplatz statt Eishalle – Huskies-Spieler machen auf ungewohntem Terrain eine gute Figur

Kurz vor Saisonbeginn haben sich die Kassel Huskies mit ihren Sponsoren, Partnern und Freunden auf dem Golfplatz gemessen. 58 Teilnehmer stellten sich am Sonntag dem 18-Loch-Kurs des Golfclubs Kassel-Wilhelmshöhe e.V. Darunter fanden sich auch einige golfbegeisterte Huskies-Akteure: Geschäftsführer Joe Gibbs, Trainer Rico Rossi, Co-Trainer Hugo Boisvert und Spieler wie Mike Little, Jens Meilleur, Mirko Pantkowski, Stefan Della Rovere und Evan McGrath traten bei dem Golfturnier neben den Sponsoren an.

Während des Wettbewerbs kristallisierten sich schnell die Golftalente der Schlittenhunde heraus: Besonders hervorgetan haben sich Spieler Mike Little und Trainer Rico Rossi. In der Sonderdisziplin „Nearest to the Pin“ siegte Huskies-Neuzugang Stefan Della Rovere, der sich somit als Teilnehmer mit der größten Präzision erwies. Bereits vor zwei Jahren sorgte ein Kanadier in einer Spezialdisziplin für Furore: Jamie MacQueen machte sich 2015 mit seinem „Longest Drive“ auf dem Golfkurs einen Namen, bevor er auch auf dem Eis für die Huskies durchstartete.

Bei der anschließenden Abendveranstaltung wurden Malgorzata Blum, Christiane Mohr und Jano Posselt als Sieger des Golfturniers ausgezeichnet. Sie setzten sich in der Bruttowertung gegen 55 weitere Teilnehmer durch. Geschäftsführer Joe Gibbs und Trainer Rico Rossi sprachen am Abend über die Ziele der Huskies für die kommende DEL2-Saison und stellten den rund 100 Gästen die Neuzugänge vor. Bereits am Freitag wird es für die Huskies auf dem Eis ernst: Ab 19:30 Uhr treten sie im ersten Saisonspiel gegen die Dresdner Eislöwen an.

Beitrag teilen: