Jens Meilleur bleibt ein Schlittenhund

Kassel, 18. April 2018. Die Huskies-Fans können sich auf ein weiteres Jahr mit Jens Meilleur freuen. Der Außenstürmer hat seinen Vertrag in dieser Woche bis 2019 verlängert. Der in der kandischen Provinz Manitoba geborene Spieler mit deutschem Pass ist, mit einer kurzen Unterbrechung, bereits seit 2014 ein Husky.

Die Vielseitigkeit ist es, die Trainer Rico Rossi von seinem Außenstürmer schwärmen lässt: Torjäger, mannschaftsdienlicher Spieler, harter Arbeiter in der Defensive: ohne Übertreibung kann man Meilleur einen Allrounder nennen. Und was auch noch wichtig ist: mit 25 ist der Rechtsaußen noch nicht am Ende seiner Entwicklung angelangt. Übrigens: Deutsch-Kanadier ist Jens Meilleur deshalb, weil seine Großeltern mütterlicherseits Deutsche sind. Die Leistung auf dem Eis ist wichtig, aber auch das Verhalten außerhalb der Eisfläche spielt eine entscheidende Rolle. Jens Meilleur aber ist über jeden Zweifel erhaben. Rossi nennt ihn einen „wonderful boy“ und freut sich auf eine weitere Saison mit dem Stürmer, der in dieser Saison 19 Tore und 18 Assist erzielt hat. Und was sagt der so Gelobte selbst? Meilleur lobt die Stadt, die Fans sowie das Team und stellt fest: „Kassel ist eine tolle Stadt mit den besten Fans, und es ist mein Ziel, noch einmal eine Meisterschaft mit den Huskies zu gewinnen.“

Beitrag teilen: