Es geht los! Huskies starten beim Wurmberg-Cup

Kassel, 16. August  2018. Am morgigen Freitag starten die Kassel Huskies mit dem ersten Vorbereitungsspiel in die neue Saison. Im Rahmen des neu aufgelegten Wurmberg-Cups in Braunlage treffen unsere Schlittenhunde ab 20 Uhr auf die Bayreuth Tigers. Das zweite Spiel des Turniers findet am  Sonntag statt, entweder um 11:30 Uhr (Spiel um Platz 3) oder um 17 Uhr (Finale).

Das Huskies-Medienteam berichtet von beiden Partien live vor Ort per Liveticker und Liveradio über Facebook, wenn es die Internetverbindung vor Ort zulässt.

Trainingslager in Wolfsburg abgeschlossen

Mit dem Trainingslager in Wolfsburg ist Cheftrainer Rico Rossi sehr zufrieden: „Die Jungs haben richtig Gas gegeben und gut mitgezogen.“ Die Neuzugänge zeigen sich bereits gut im Team integriert, ein durch den Hauptsponsor Volkswagen Konzern After Sales organisierter Workshop in Baunatal am vergangenen Wochenende trug dazu bei.

Ob die Schlittenhunde mit voller Kapelle ins erste Testspiel starten können, wird sich erst kurz vor Spielbeginn zeigen. Von den Grizzlys aus Wolfsburg wird Fördelizenzspieler Eric Valentin dabei sein.

Für die blau-weißen Fans ist es die Gelegenheit, ihre Huskies zum ersten Mal seit rund vier Monaten wieder live in Aktion zu sehen.

Spiele gegen zwei Ligakonkurrenten

Für die Tigers aus Bayreuth steht ebenso wie für die Nordhessen das erste Vorbereitungsspiel der neuen Saison an. Der in der letzten Saison sportlich abgestiegene Club aus Franken, der nur durch den finanziellen Ausstieg des SC Riessersee in der DEL2 blieb, hat sich über den Sommer hinweg grunderneuert.
Neuer Chef hinter der Bande ist Petri Kujala. Der ehemalige Trainer des EC Bad Nauheim verließ die Wetterauer im Sommer aus persönlichen Gründen, um wieder näher an seinem Wohnort tätig zu sein.
In Bayreuth steht er vor der großen Aufgabe, ein neues Team zu formen, denn gleich 15 Neuzugänge zählt der Kader der Tigers. Unter anderem sind die beiden finnischen Stürmer Juuso Rajala und Ville Järveläinen neu dazugekommen. Auf der Torhüterposition präsentierte man mit Brett Jaeger und Timo Herden, der morgen wohl spielen wird, zwei prominente Namen.

 

Die beiden anderen Teilnehmer des Wurmberg-Cups, die Heilbronner Falken und die Löwen aus Frankfurt, wechselten in der Sommerpause ebenfalls den Trainer. Sowohl für Alexander Mellitzer (Falken), als auch Matti Tiilikainen (Löwen) ist Deutschland und die DEL2 Neuland.

Im Kader der Heilbronner stehen mit Mirko Pantkowski, Alex Lambacher, Corey Mapes, Justin Kirsch und Derek Damon gleich fünf Ex-Huskies. Nach einer erfolgreichen letzten Saison geht es für die Falken darum, den Aufwärtstrend fortzusetzen. Die Löwen Frankfurt wollen in dieser Saison wieder um den Titel mitspielen und haben sich dafür namhaft verstärkt. Sportdirektor Franz-David Fritzmeier ging es bei der Zusammenstellung des Kaders vor allem um eine gute Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Nachwuchstalenten.

Auf einen der beiden Ligakonkurenten werden die Huskies am Sonntag treffen, entweder im Spiel um Platz 3, oder im Finale um den Wurmberg-Cup.

Jason Schade
Huskies-Medienteam

Beitrag teilen: