5:1 – Huskies überzeugen bei Generalprobe

Kassel, 07. September 2018. Mit Rückkehrer Matt Neal, aber ohne den in Wolfsburg weilenden Valentin Busch traten die Huskies zum letzten Testspiel vor Saisonbeginn an. In der Eishalle gastierten die Heilbronner Falken, bei denen mit Mirko Pantkowski, Corey Mapes, Derek Damon und Justin Kirsch vier ehemalige Schlittenhunde aufliefen.

In der ersten Viertelstunde erspielten sich die Huskies die besseren Tormöglichkeiten, unter anderem traf Alex Heinrich in Überzahl den Pfosten. Die Gäste zeigten sich vor allem durch schnelle Gegenzüge gefährlich, allein Kevin Lavallée tauchte nach zwei Alleingängen frei vor Ex-Falke Melichercik auf, im letzten Fall scheiterte auch er am Gestänge. Vor der ersten Sirene durften die anwesenden Huskies-Fans in einem von vielen Strafzeiten geprägten Abschnitt doch nochmal jubeln. Matt Neal traf nach schönem Zusammenspiel mit Richard Mueller aus kurzer Distanz zum 1:0.

Eiskalt im verwerten ihrer Tormöglichkeiten zeigten sich die Gastgeber im zweiten Drittel. In den Minuten 28 und 29 trafen zunächst Matt Neal und dann Jens Meilleur zum 2:0 und 3:0. Auch defensiv wussten die Schlittenhunde zu gefallen, Torhüter Marcel Melichercik verlebte ein relativ geruhsames Mitteldrittel, hatte allerdings Glück, dass Damon in der 37. Minute am Innenpfosten scheiterte.

Früh im Schlussabschnitt sorgten die Huskies für die schnelle Vorentscheidung. Jeweils in Überzahl stellten Matt Neal mit seinem dritten Tagestreffer und Sam Povorozniouk auf 5:0. Ein möglicher Shutout blieb Marcel Melichercik jedoch verwehrt, da Kevin Lavallée in der 55. Spielminute zum 5:1-Endstand traf.

Überzeugend und spielfreudig präsentierten sich die Huskies am heutigen Abend bei der Generalprobe. Ernst wird es für die Schlittenhunde am kommenden Freitag, wenn sie am ersten Hauptrundenspieltag beim EC Bad Nauheim gastieren.

Steffen König
Huskies-Medienteam

Beitrag teilen: