Huskies wollen Löwen bändigen

Kassel, 20. September 2018. Eine Tierart, zwei Gegner. Am bevorstehenden Wochenende haben es die Kassel Huskies gleich zwei Mal mit gefräßigen Löwen zu tun. Am Freitag steigt in der Frankfurter Eissporthalle um 19:30 Uhr das Derby bei den Löwen Frankfurt, zwei Tage später sind ab 18:30 Uhr die Tölzer Löwen in Kassel zu Gast. Beide Teams haben immerhin gemein, dass sie perfekt, also mit sechs Punkten, in die Saison gestartet sind. Während die Bayern bei ihren Siegen gegen Bayreuth und Freiburg insgesamt elf Torerfolge feiern durften, netzten die Frankfurter gegen Kaufbeuren und Deggendorf immerhin zehn Mal ein. Die Begegnungen werden – wie alle Spiele der DEL2 – im kostenpflichtigen Livestream über Sprade TV übertragen.

Selbstbewusste Gegner warten also auf die Huskies, die aber selbst ebenfalls voller Vertrauen in die eigenen Stärken ins Wochenende gehen. Zum Auftakt-Sieg in Bad Nauheim glänzten insbesondere die Specialteams. Die spiel- und trainingsfreien Tage rund um den letzten Sonntag nutzten einige Spieler für Kurztrips, die erste Sturmreihe mit Sam Povorozniouk, Tyler Gron und Jens Meilleur gönnte sich beispielsweise einen Abstecher nach Mailand. Letztgenannter wird morgen dank seiner zwei Torerfolge bei den Roten Teufeln den Goldhelm tragen.

Personell kann Cheftrainer Rico Rossi aus den Vollen schöpfen. Mike Little verletzte sich beim Spiel in Bad Nauheim zwar leicht, konnte unter der Woche aber wieder ins Training einsteigen und wird auch am Freitag einsatzbereit sein. Stürmer Valentin Busch, der am vergangenen Wochenende noch in Wolfsburg weilte, gehört ebenfalls zum Huskies-Kader.

Huskies lizenzieren Torhüter Jan Ole Thomsen

Da Mirko Davi von den Grizzlys Wolfsburg mit einer Förderlizenz für die Preussen Berlin ausgestattet wurde, kann er keine Spielberechtigung im DEL2-Spielbetrieb erhalten. Daher haben die Kassel Huskies Youngster Jan Ole Thomsen lizenziert. Das 17-jährige Talent wechselte zu Saisonbeginn von den Crocodiles Hamburg nach Nordhessen und bekommt vor allem im DNL-Team der Eishockeyjugend Kassel die Chance, sich weiterzuentwickeln.

Steffen König
Huskies-Medienteam

Beitrag teilen: